Namibia in 11 Bildern - Fotoparade 2/2017

Namibia in 11 Bildern – Fotoparade 2/2017

Seit einer Woche sind wir zurück in Deutschland. Aber unsere Herzen und Gedanken sind noch in Afrika. Hinter uns liegen drei Wochen Roadtrip durch die unendlichen Weiten Namibias. Ein Traumland mit grandiosen Landschaften, einer einmaligen Tierwelt sowie voller Kontraste und Farben.

Da die ausführlichen Reiseberichte noch einen Moment dauern werden, möchten ich euch als kleinen Vorgeschmack einige meiner Lieblingsbilder präsentieren. Gut, dass Michael von Erkunde die Welt zu seiner Fotoparade 2-2017 aufgerufen hat. Die Aufgabe: Zeige Deinen schönsten Fotos aus der zweiten Jahreshälfte. Ein Namibia-Special in elf Kategorien:

„Landschaft“

Namibias rote Dünen: Das Sossusvlei im Namib Naukluft Park ist wohl eines der bekanntesten Fotomotive des Landes und der Besuch ein echtes Highlight. Für das faszinierende Farbspiel ist übrigens Rost verantwortlich: Er umhüllt die Sandkörner und bringt die Wüste zum Leuchten.

„Licht“

Den schönsten Sonnenuntergang durften wir an der Spitzkoppe erleben. Das „Matterhorn Namibias“ ist der wohl bekannteste Berg des Landes und seine Gesteinsformationen laden zu kleinen Kletterpartien ein. Wer mit Dachzelt unterwegs ist, sollte unbedingt eine Nacht auf dem dortigen Campingplatz einplanen: einfach, aber unvergesslich schön.

„Schwarz-Weiß“

Der Nationalpark Etosha im Norden Namibias zählt zu den bedeutendsten Wildreservaten Afrikas und ist perfekt für eine Selbstfahrer-Safari. Viel knuffiger kann schwarz-weiß doch nicht sein, oder?

„Tiere“

Ein tierisches Highlight: Wir sahen in 20 Tagen nur ein einziges Nashorn und das auch noch verschwommen im Dunkeln. Und plötzlich, an unserem vorletzten Tag – als ich die Hoffnung bereits aufgegeben hatte – standen am Waterberg diese beiden Prachtexemplare vor uns: einfach so am Straßenrand und in bester Fotolaune.

„Natur“

Grandiose und atemberaubende Landschaften prägen Namibia – und hinter jeder Kurve verändern sich die Farben und die Vegetation: Natur in all ihren Facetten. Das Bild ist in der Namib entstanden und erinnert mich an Stunden in völliger Abgeschiedenheit.

„Nahaufnahme“

Es müssen nicht immer die Big Five sein: Diesen kleinen Wüstenbewohner haben wir bei der Little Five Tour in Swakopmund abgelichtet. Der Namibgecko oder auch Palmato Gecko lebt auf Sanddünen und kommt ausschließlich in der Namib vor.

„Stadtbild“

So sieht es aus, wenn die Natur die Stadt zurückerobert. Im verlassenen Diamantenort Kolmanskuppe nahe Lüderitz lebten einst bis zu 300 deutsche Familien. Heute holt sich der Sand die Häuser Körnchen für Körnchen zurück – und sorgt für spannende Fotomotive.

„Farbkontrast“

Vielleicht kein klassischer Farbkontrast, aber auf alle Fälle farbenfroh. Diese sonnenhungrige Siedleragame ist mir auf dem Hoada Campsite am Grootberg vor die Kamera gelaufen.

„Essen“

Das Bild ist beim Cheetah Conservation Fund (CCF) entstanden. Die Organisation hat sich dem Schutz der Geparde verschrieben und versucht mit ihrer Arbeit zwischen Mensch und Tier zu vermitteln. Falls ihr euch über die Schüssel wundert: Geparde sind ziemlich „picky“ – Sand auf dem Essen ist ein No-Go…

„Aussicht“

Über den Wolken: Die beste Aussicht hatten wir wohl beim Skydiving in Swapkopmund. Ein Adrenalinkick mit Blick auf das Meer und die Wüste.

„Schönstes Foto“

Für mein schönstes Foto geht es zurück ins Sossusvlei, genauer gesagt auf die Düne 45. Dieser Sonnenaufgang ist die Belohnung für verdammt frühes Aufstehen und eine sandige Kletterpartie.

Noch mehr Reisebilder…

… erwarten Dich bei den mehr als 150 anderen Teilnehmern der Fotoparade. Wer von Afrika nicht genug bekommen kann, dem empfehle ich besonders die folgenden Beiträge – hier finden sich Impressionen aus Namibia, Simbabwe, Tansania, Südafrika und Botswana:

Meine weiteren Beiträge zur Fotoparade #FopaNet

29 Gedanken zu “Namibia in 11 Bildern – Fotoparade 2/2017

  1. Wunderschöne Bilder habt ihr da mit gebracht. Vor allem die Sonnenaufgänge gefallen mir sehr gut.
    Vielen Dank auch fürs Verlinken 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Lynn

  2. Hi Katharina! Ohhh, so tolle Bilder :-)! Kann mich schwer entscheiden welches mein Favorit ist. Vielleicht die Spitzkoppe oder Sossusvlei? Auf jeden Fall DANKE für die volle Dröhnung Vorfreude auf Namibia und danke für’s verlinken :-)!
    LG, Lisa

  3. An Namibia habe ich auch tolle Erinnerungen und deine Fotos bringen meine eigene Reise wieder zurück. Den kleinen Gecko finde ich wirklich zauberhaft, den hätte ich auch gerne gesehen 😉
    VG Simone

  4. Liebe Katharina,
    das sind echt fantastische Bilder und Erlebnisse! Die Nashörner am Straßenrand , die Aussicht von der Spitzkoppe …! Am meisten beneide ich euch um den Sonnenaufgang im Sossusvlei. Ich war „nur“ tagsüber dort und will genau deshalb noch mal hin, um den Sonnenaufgang dort zu erleben! SOOO TOLL!
    Danke für den Link und liebe Grüße
    Gela

    1. Liebe Gela,
      der Sonnenaufgang im Sossusvlei war wirklich ganz besonders. Allerdings hat das Ganze auch echte Schattenseiten: Manche Leute verlieren morgens anscheinend völlig den Verstand… Als das Tor geöffnet wurde, wurde wir mit weit über 100 Km/h (bei erlaubten 60 Km/h und Dunkelheit) überholt – nur damit man als erstes auf die Düne klettern konnte…
      Liebe Grüße
      Katharina

    1. Seid ihr damals auch mit 4×4 und Dachzelt unterwegs gewesen? Hat nach einer kurzen Eingewöhnung auch echt Spaß am Fahren… 🙂
      LG
      Katharina

  5. Ach sind das schöne Bilder. Besonders cool finde ich das Skydiving Bild. 😉 Insgesamt sieht und hört sich die Reise nach einer richtigen Traumreise an.
    Viele Grüße
    Tanja

  6. Tolle Fotos – und cool, dass Du so viele Tierfotos in den Kategorien untebringen konntest! Das Zebra ist ja mein liebstes Schwarz-Weiss-Foto 🙂
    Namibia wäre auch einmal eine Reise für mich, mit der vielen Natur, den Tieren und den lost Places… danke fürs Zeigen! Liebe Reisegrüsse, Miuh

    1. Vielen lieben Dank! Zum Glück sind die Kategorien ja immer recht flexibel ausgelegt – so ließen sich einige Tierfotos einschmuggeln 😉 Kann Namibia nur empfehlen: Tolles Land mit abwechslungsreichen Motiven.
      LG
      Katharina

  7. Wow, was für tolle Bilder! Namibia ist auch so ein Sehnsuchtland für uns. Ich habe schon so viele Reiseberichte darüber gelesen, dass es immer klarer wird, dass wir dort unbedingt mal hinmüssen. Und Deine Bilder sind echt soo schön. Ich werde jetzt erstmal weiterlesen 😉 VG, NIna

    1. Kann Dir Namibia als Reiseziel nur empfehlen! Das lässt sich auch gut mit Kind machen. Wir haben unterwegs mehrere Familien getroffen, die wie wir mit 4×4 und Dachzelt unterwegs waren.
      LG
      Katharina

  8. Das sind ja richtig schöne Fotos, die du da aus Namibia mitgebracht hast. Für die Naturfotos kann ich mich ja am meisten erwärmen. 😉 Und der Sonnenaufgang… Wahnsinn. Aber schon verrückt, dass es darauf so einen Ansturm gab und jeder der erste sein wollte. 😉 Gab doch bestimmt genügend Platz für jeden, oder?

    LG Daniela

    1. Lieben Dank 🙂 Ja, manchmal scheinen Touristen den Verstand zu verlieren… Es hatte mehr als genug Platz und der Sonnenaufgang ist von jeder Stelle aus faszinierend. Zum Glück ist uns das auch nur einmal auf der Reise passiert. Sonst kann man meistens die Einsamkeit genießen.
      LG
      Katharina

  9. Was für wunderschöne Bilder aus einem wunderschönen Land! Die Little Five Tour haben wir damals auch gemacht. Es war einfach klasse auch mal etwas über die kleinen Stars aus Namibia zu lernen… 🙂 Da schwelge ich gleich wieder in Fernweh!

    1. Lieben Dank und schön, dass ich ein paar schöne Erinnerungen wecken konnte. Namibia ist wirklich ein Traumland. Wann seid ihr dort gewesen?
      Viele Grüße
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.