Relaxen und Schlemmen in Luquillo

Relaxen und Schlemmen in Luquillo

Luquillo liegt im Nordosten Puerto Ricos, rund 50 Kilometer von der Hauptstadt San Juan entfernt, und ist für mich eines der schönsten Ziele der Insel. Es ist nicht nur ein perfekter Badeort, sondern auch ein optimaler Ausgangspunkt für eine ganze Reihe an Ausflügen. Wir haben von hier aus den El Yunque National Forest besucht und sind auf die Trauminsel Culebra geflogen.

Relaxen am Balneario Monserrate

Der Balneario Monserrate oder auch Luquillo Beach ist einer meiner Lieblingsstrände in Puerto Rico: klares Wasser, ruhiges Meer, feiner Sand, sehr sauber und eine tolle Infrastruktur. Alles, was man für einen perfekten Strandtag braucht. Obwohl der Strand sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt ist, war es selbst im Dezember (Hochsaison) kein Problem eine ruhige Ecke zu finden.

luquillo-beach-puerto-rico
Luquillo Beach: Perfekte Tage am Strand.

Der zum Strand gehörige Parkplatz kostet 4 US-Dollar, für die Nutzung der Umkleideräume und Toiletten ist eine Tagesgebühr von einem US-Dollar fällig. Stühle und Sonnenschirme kann man bei Bedarf mieten. Gleich neben dem Strand befinden sich eine Kayak-Vermietung und ein Flyboard-Anbieter – wer auf der Suche nach Action ist, kommt hier also ebenfalls auf seine Kosten.

Schlemmen in den Luquillo Kiosks

Gleich neben dem Balneario Monserrate liegen die Luquillo Kiosks – der Besuch ist ein absolutes Muss! Direkt an der Route 3 reihen sich 60 Kiosk aneinander, die in erster Linie Essen und Trinken, teilweise aber auch Schmuck und Kunsthandwerk anbieten. Ob mittags oder abends, Snack oder Dinner, puerto-ricanische oder internationale Küche, kaltes Bier oder Cocktail: Hier findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige Angebot. Gerade am Wochenende kann man außerdem Live-Musik genießen.

Wir haben folgende drei Kiosks getestet und für gut befunden:

  • De Sylvia (#8): Klassische puerto-ricanische Küche. Unbedingt das Mofongo testen.
  • El Jefe Burger Shack (#12/13): Burger und Pommes in „Gourmet-Ausführung“.
  • Ay Bonito (#21): Mix aus puerto-ricanischer und internationaler Küche.
el-jefe-burger-shack-luquillo
El Jefe Burger Shack: Wir waren hier…

Ausflüge in die Umgebung von Luquillo

Unterbrochen wurden unsere faulen Tage in Luquillo von zwei Trips in die Umgebung:

Restauranttipp
El Rincon Del Sabor
Sehr gutes Restaurant. Nicht davon irritieren lassen, dass man klingeln und einen Souveniershop passieren muss, bevor man in den Gastraum kommt. Der Besitzer ist wahnsinnig nett und kommunikativ. Wir hatten Mofongo und einen Red Snapper. Vorsicht beim selbstgebrannten Hochprozentigen… Obwohl ich für meine leichte Schnappatmung mit einem leckeren Nachtisch entschädigt wurde 🙂

el-rincon-de-sabor-luquillo
Schlemmen im El Rincon de Sabor.

8 Gedanken zu “Relaxen und Schlemmen in Luquillo

  1. Schöner Bericht mit vielen Informationen! Macht Lust auf eine Reise nach Puerto Rico 😎 . Gut, dass ich gerade heute einen neuen ESTA-Antrag gestellt habe.

    Wisst Ihr zufällig, ob man auf der Insel auch Motorroller oder Motorräder leihen kann? Oder wo ich dazu nähere Informationen finden könnte?

    1. Hallo Wolfgang,
      ich bin mir sicher, dass man Motorroller und/oder Motorräder leihen kann – leider habe ich spontan aber auch keine sinnvolle Website dazu gefunden. Denke, das lässt sich vor Ort aber gut klären. Allerdings sind die Straßenverhältnisse teilweise wirklich sehr bescheiden… Vielleicht könnten Dir sonst auch Ray & Gwenn von Puerto Rico Day Trips weiterhelfen: http://www.puertoricodaytrips.com
      Viele Grüße
      Katharina

  2. Liebe Katharina, danke für diesen Tipp: Luquillo trifft genau meinen Geschmack. Ich liebe schöne Strände und gutes, lokaes Essen. Ich mag es total, mich an vielen Kiosken durchzukosten und von allem zu probieren. Der Ort scheint trotzdem nicht zu überfüllt zu sein und das finde ich toll. Danke für die vielen Infos, die du in den Bericht verpackt hast.
    LG, Anita

    1. Hallo Anita,
      Luquillo ist wirklich ein toller Ort zum Relaxen und gut Essen. Wir wäre damals gerne noch ein paar Tage länger geblieben.
      Liebe Grüße
      Katharina

  3. Moin Katharina, ich entnehme Deinem Artikel nicht nur, daß man sich auf Puerto Rico nicht nur ausgezeichnet erholen kann, sonder auch gut essen… aber was bitteschön ist Mofongo ? Scheint ja populär zu sein… LG, Eddy

    1. Hallo Eddy,
      Mofongo ist ein für Puerto Rico typisches Gericht, das man fast überall bekommt. Es ist eine Art Kloß aus Kochbananen, dazu kommt u.a. (viel) Knoblauch und Fleisch. Übrigens eine echte Kalorienbombe die pappsatt macht. Aber lecker 🙂
      Viele Grüße
      Katharina

  4. Hallo Katharina,
    danke für die schönen Berichte rund um die verschiedenen Ecken von Puerto Rico. Deine Berichte laden schon ein, die Orte selbst einmal zu erkunden. Allerdings sind mein Freund und ich komplett auf Nahverkehr angewiesen, da wir beide keinen Führerschein haben. Schade! Eines der wenigen Male, wo das ein echter Nachteil ist. Nun, dann bleibt mir in diesem Falle das Lesen von Blogbeiträgen.
    Viele Grüße
    Diana

    1. Hallo Diana,
      ja, ohne Führerschein ist Puerto Rico eher schwierig zu bereisen. Der Nahverkehr ist soweit ich mich erinnern kann nur in der Hauptstadt San Juan einigermaßen gut ausgebaut – der Rest der Insel hat da noch deutlichen Nachholbedarf. Aber es gibt zum Glück ja noch so viele andere schöne Fleckchen auf dieser Erde… 😉
      Viele Grüße
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.