Ein Zwischenstopp in San Germán

Ein Zwischenstopp in San Germán

Auf dem Weg von Rincón nach Ponce legten wir einen Stopp in San Germán ein. Natürlich schon alleine aufgrund des Namens und weil wir gelesen hatten, dass die kleine Stadt ein absolutes Must-see sei. San Germán ist nach der Hauptstadt San Juan die zweitälteste Stadt Puerto Ricos und tatsächlich stechen einem sofort die vielen historischen Gebäude ins Auge.

Um uns besser orientieren zu können, statteten wir dem Tourismusbüro im Rathaus einen Besuch ab. Und sorgten damit für Chaos. Die Mitarbeiterin schien nicht wirklich auf Besuch vorbereitet zu sein und schon gar nicht auf zwei Europäer, die seltsame Fragen stellen… Nach einigem Hin und Her konnten wir zumindest ein (vergilbtes) Informationsblatt ergattern, das die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auflistete.

Wir machten uns also auf, die Stadt zu erkunden, und fühlten uns bereits nach kurzer Zeit ziemlich verloren. Denn außer uns war in San Germán kaum ein Mensch unterwegs. Schließlich standen wir vor der größten Touristenattraktion, dem Convento de Porta Coeli. Sie ist eine der ältesten Kirchen Lateinamerikas und beherbergt heute das Museo de Arte Religioso. Wer sich für sakrale Kunst interessiert, ist in dem kleinen Museum gut aufgehoben, wir haben uns letztendlich gegen einen Besuch entschieden.

Im Überblick
Eintritt: 3 US-Dollar
Einlass: Montag bis Freitag 9 bis 12 & 13 bis 16.30 Uhr

Mein Fazit: San Germán ist ein nettes Städtchen mit viel (Tourismus-)Potenzial. Bisher wird dies allerdings nicht ausgeschöpft und als Besucher ist man leider etwas verloren. Schade, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

2 Gedanken zu “Ein Zwischenstopp in San Germán

  1. Hi Katharina,

    Puerto Rico steht bisher so gar nicht auf meiner Reise-Bucket-List. Ich finde es daher interessant, auf einem Reiseblog auch Beiträge zu diesem Flecken Erde zu finden.

    Allein die Tatsache, dass man im Touristenbüro noch nicht auf Touristen eingestellt ist, wirkt schon einladend. Eine der ältesten Kirchen Lateinamerikas nahezu ohne weitere Touristen zu besuchen, hat für mich auch seinen Reiz.

    Danke für den gedanklichen Anstupser Puerto Rico!

    Fussige Grüsse, Jana

    1. Hallo Jana,
      freut mich, dass ich Dir einen gedanklichen Anstupser geben konnte. Kann Puerto Rico wirklich nur empfehlen 🙂
      Liebe Grüße
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.